Suche

Bitte mit Enter bestätigen

Expertise

Verlage und Druckereien

Die Druck-, Verlags- und Medienwirtschaft gehört zum produzierenden Gewerbe. Sie ist klein- und mittelständisch geprägt und stellt Produkte her, die in nahezu allen Wirtschaftszweigen benötigt werden. Dennoch durchläuft die Branche weiterhin eine Strukturanpassung, die insbesondere durch das sich wandelnde Mediennutzungsverhalten und die Digitalisierung vieler Lebensbereiche getrieben wird. 

Die Auflagen von gedruckten Zeitungen, Zeitschriften und Büchern sinken kontinuierlich und auch die Werbeinvestitionen werden immer mehr von Print- auf digitale Medien verlagert. In der Druckindustrie führen die rückläufigen Produktionsmengen zu einem Unternehmens- und Beschäftigtenrückgang. Es besteht ein großer Wettbewerb in dem schrumpfenden Marktumfeld, der zu sinkenden Preisen führt. Das Online-Druck-Geschäft verschärft die Situation auch durch ausländische Konkurrenz. Mit der Veränderung der Mediennutzung hin zu Online-Medien findet in der Verlagsbranche eine ähnliche Entwicklung statt. Es bestehen ein hoher Innovations- und organisatorischer Veränderungsdruck sowie neue Qualifikationsanforderungen. Der internationale Wettbewerb und die Konkurrenz durch branchenfremde Unternehmen steigen auch hier.

Die besonderen Herausforderungen im Rahmen eines Insolvenzverfahrens liegen in dem schwierigen Marktumfeld. Die Erfolgsaussichten zur Fortführung von Unternehmen in dieser Branche sind demnach stark von einer realistischen Analyse und einem daraus entwickelten tragfähigen Zukunftskonzept abhängig.

Referenz im Bereich Verlage und Druckereien

Offset Ketels

Die Etiketten-Druckerei Offset Ketels GmbH & Co. KG wurde von Herrn Prof. Dr. Römermann als Insolvenzverwalter an einen Investor veräußert, sämtliche Arbeitsplätze blieben erhalten. Unter widrigsten Bedingungen und in einem sehr schwierigen Markt konnte ein Investor gefunden werden, der das Werk dauerhaft am Ort betreibt.

mehr erfahren